SV Kirchzarten II : ASV Merdingen 1:4 (1:1)

Bereits vor dem Spiel konnten sich die Anhänger des ASV und die Mannschaft, sowie die Trainer und Betreuer über eine sehr positive Nachricht freuen.
Führungsspieler Ralph Selinger wurde erfolgreich an der Schulter operiert und befindet sich auf einem hervorragenden Genesungsweg. Diese freudige Mitteilung steigerte nochmals die Motivation für das Auswärtsspiel in Kirchzarten.

Gleich zu Beginn sahen die vielen Merdinger Anhänger eine hochkonzentrierte ASV Mannschaft, die mit guten Pressing und schnellen Passspiel versuchte Kirchzarten II unter Druck zu setzen.

Nach einer tollen Kombination scheiterte Felix Landmann, bei der bis dahin größten Torchance, kurz vor der Torlinie, da er leider den Ball unglücklich traf und dieser über, statt ins Tor ging. Der SV Kirchzarten bemühte sich dagegenzuhalten, kam aber zunächst immer einen Schritt zu spät. Nach einer Viertelstunde ließ der ASV Druck nach und man verlor etwas die spielerische Linie, sowie die defensive Stabilität. So kam es zwar etwas überraschend, jedoch nicht ganz unvorhersehbar, zur Führung der Heimmannschaft. Ein ungestörter Schuss aus ca. 25 Meter schlug im Tor ein und eine bis dahin sehr gute bis gute Leistung des ASV war dahin. Nun galt es zurückzuschlagen. Drei Minuten später kam es zu einem Eckball für unseren ASV. Der von Marco Hügle hervorragend getretene Eckball wurde von Felix Landmann mustergültig verlängert und Markus Schmid konnte am langen Pfosten zum Ausgleich verwerten. Bis zur Halbzeit änderte sich das Bild nun nicht mehr. Der SV Kirchzarten versuchte es mit Weitschüssen und unser ASV Team probierte es weiterhin, mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen.

Die zweite Halbzeit stand vom Anpfiff weg im Zeichen des ASV´s. Mit viel Druck spielte man auf das zweite Tor und wurde dafür belohnt. Der sehr gut spielende Marco Hügle konnte einen Ball abfangen und mit einem präzisen Pass Jonas Bruggner bedienen, der zur Führung ins Tor traf.

Nun musste Kirchzarten noch mehr nach vorne spielen und die Abwehr immer weiter entblößen. Fabian Werz wusste den sich bietenden Raum erfolgreich zu nutzen und erzielte in der 67. Spielminute gekonnt das 3:1. Der ASV blieb weiterhin dran und setzte den Gegner unter Druck, der auch immer mehr Fehler machte. Als der gute Torhüter von Kirchzarten, zum wiederholten Male außerhalb seines Strafraumes klären musste, konnte er den Ball nur ungenügend aus der Gefahrenzone befördern. Georg Schächtele, der Spieler für die ganz „besonderen Tore“, nahm 40 Meter vor dem gegnerischen Tor diesen Ball an und traf mit Wucht, viel Ballgefühl und toller Präzision über den zurückeilenden Torhüter ins Netz. Was für ein Tor!

Der schlussendlich, auch in der Höhe, verdiente 4:1 Erfolg, war ein Ausdruck der guten Spielweise unseres Teams gegen eine nie aufgebende Mannschaft von Kirchzarten II, der vor allem im Offensivbereich die Durchschlagskraft fehlte. Aus einer homogenen Mannschaftsleistung, darf man Marco Hügle, Sebastian Pfahler und Fabian Ehret für ihr richtig gutes Spiel besonders hervorheben.

Am Sonntag den 02.12. treffen unsere beiden Teams, auf die Mannschaften von Blau-Weiß Wiehre und könnten mit weiteren Erfolgen, ein insgesamt gelungenes Spieljahr 2018, gebührend beenden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>