Saisonstart der D -Jugend verlief unterschiedlich

Am vergangenen Wochenende, war es endlich soweit, der 1. Spieltag, stand auf dem Programm für die Merdinger D -Jugend Mannschaften.Mit Spannung, schaute man erst einmal am Samstag nach Oberrimsingen, wo die D2 von Merdingen, die Spielgemeinschaft aus Vogtsburg 2, zu Gast hatte. Konnte man die 1. Halbzeit, noch offen gestalten und mit einem 0:0, in die Halbzeitpause gehen, reichten den Vogtsburgern, zu Beginn, der 2. Hälfte, 5 Minuten um 3 Tore zu schießen um die Vorentscheidung, herbeizuführen.

Zwar kam man noch kurz vor dem Ende, zum Ehrentreffer, aber den Schlusspunkt setzten wieder die Gäste, mit ihren 4 Treffer. Am kommenden Samstag, haben die Merdinger, dann wieder die Chance, auf Wiedergutmachung, denn da geht es zum Tabellenzweiten, ins schöne Dreisamtal zum JFV.

Einen besseren Start, hatte dann die D1, am Sonntag in Tiengen.
Mit viel Selbstvertrauen, (5:0 in der Pokalqualirunde!) reiste man zum letztjährigen Staffelsieger, nach Tiengen an. Am ersten Spieltag der der Hinrunde ging es für die Merdinger zum Meister der Vorsaison, der SG Tuniberg Süd. Nach dem intensiven und attraktiven Spiel im Pokal, hatte man sich für diese Begegnung, viel vorgenommen. In den ersten 10 Minuten kamen die Spieler allerdings noch nicht so richtig in Tritt und man spürte eine gewisse Unsicherheit in den Aktionen.

Das legte sich dann aber relativ schnell und mit jeder Spielminute mehr, nahm das Zepter in die Hand. Die Mannschaft präsentierte sich immer mehr als Einheit, kombinierte schön miteinander und folgerichtig, fielen auch die Tore. Schöne Sololäufe von Luca R., nutzte Vincent Sch., mit einem Doppelschlag zur 2:0 Führung, der Gäste. Eine Unachtsamkeit, führte dann zwar zum Anschlusstreffer der Tiengener, aber dann ließen die Merdinger, nichts mehr durchgehen. Sie steigerten den Druck nach vorne und wurden belohnt durch zwei sehenswerte Aktionen von Jonas W., der mit seinem Doppelpack das 3:1 & 4:1, besorgte. Für ihn war es auch ein besonderes Erlebnis gewesen, erlernte er doch in Tiengen, das Fussball ABC und spielte 5 Jahre dort.

Nach der Halbzeitpause, machten die Gäste dort weiter, wo sie aufgehört hatten und gingen zielstrebig nach vorne. Sie ließen immer wieder Ball und Gegner laufen und kamen zu weiteren Toren. Tolle Kombinationen und Einzelaktionen nutzen Vincent Sch., Luca R., Jakob L. und Valentino Ch., zum viel umjubelten 8:1, Auswärtssieg.

Fazit vom Spiel :
Die Merdinger Mannschaft, findet immer mehr zueinander und tritt in ihren Aktionen sicherer auf. Am kommenden Mittwoch, ist dann die SG Gottenheim, im Pokal zu Gast in Merdingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.