Ehrenmitglied Berthold Selinger

2017-05-21_Poldi5Am 21.Mai 2017 fand im Clubheim des ASV Merdingen die außerordentliche Ehrung für eine langjährige und aktive Mitgliedschaft von Berthold Selinger statt. Er wurde an der Ehrenwand im Clubheim für immer verewigt.
2017-05-21_Poldi1Der Vorstand des ASV brauchte nicht lange zu überlegen, als Anfang 2017 angeregt wurde, dem Platzwart Berthold Selinger, für seine langjährige Bereitschaft im ASV aktiv mitzuhelfen, die Ehrenmitgliedschaft anzubieten.
Jeder im Verein kennt ihn nur unter seinem Spitznamen Poldi. Er war die gute Seele, die sich um alles was den Platz angeht, gekümmert hat. Man konnte ihn jederzeit fragen, wenn man Probleme hatte. Er hatte für alles einen guten Rat zur Hand. In der letzten Generalversammlung hat er sich aus Altergründen nicht mehr zur Wahl gestellt.2017-05-21_Poldi2Seitdem er 13 Jahre alt war, ist Poldi mit dem ASV verbunden. Zuerst trat er in den Schülermannschaften den Ball, dann bei den Aktiven und zum Schluss bei den alten Herren. Erst eine schwere Operation im Jahre 2006 konnte ihn als Spieler stoppen.
Poldi Selinger war als Platzwart insgesamt 31 Jahre zuständig, den Aktiven wie auch den Jugendmannschaften des ASV einen optimalen Platz bereitzustellen. Dazu gehörte es für die regelmäßige und angemessene Beregnung, das Düngen, das Rasenmähen und alles was sonst so notwendig ist, zu sorgen. Er war es auch, der entschied, auf welchem Platz, je nach Wetterlage, gespielt werden konnte.2017-05-21_Poldi3Nachgefragt, woran er sich gern zurückerinnere, sagte Poldi „Es war immer sehr schön, wenn meine Arbeit wertgeschätzt wurde, sei es von den Gästen oder von den Aktiven des Vereines.“ Ärgern konnte man ihn natürlich auch, wenn er einen Platz gesperrt hatte und trotzdem darauf gespielt wurde. „Aber das kam zu Glück nur sehr selten vor“, so der am heutigen Tage geehrte. Er blickte heute auch auf seine Anfangszeiten zurück, als alles noch nicht so einfach war wie heute. Da war zum Beispiel der Rasenmäher, die für den Platz viel zu klein war. „Da brauchte man schon fast einen halben Tag zum Mähen. Da kamen schnell mal 300 Stunden pro Jahr, nur für´s Rasenmähen zustande.“ Er hat in seiner Zeit als Platzwart insgesamt 14 Trainer miterleben dürfen, die jeder für sich andere Ansprüche an die Platzqualität hatten. Jeder war aber stets zufrieden, mit dem was der Poldi ablieferte.2017-05-21_Poldi4Berthold Selinger wünscht dem ASV weiterhin viel Erfolg im sportlichen Bereich und möchte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die Zusammenarbeit bedanken. Besonderer Dank gilt seiner rechten Hand Jonny Gockel, ohne den er es nicht so einfach gehabt hätte.
Auch wenn auf der Generalversammlung im Mai noch kein Nachfolger für ihn gefunden worden ist, wird er dem ASV und den Mannschaften jederzeit mit Rat und Tat zu Seite stehen. Er drückt natürlich den Verantwortlichen des ASV die Daumen, dass die Suche nach einem neuen Platzwart schnellstens abgeschlossen werden kann. „Ich denke, ich kann einen sehr gut gepflegten Platz und das dazugehörige Equipment an meinen Nachfolger übergeben“ so der scheidende Platzwart Berthold Selinger.
Vorstandschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>