ASV Merdingen – SV Hochdorf 3:2 (2:0)

Unser ASV erwischte einen Blitzstart! Vom Anpfiff weg setzte Tobias Schopp seinen Gegenspieler 20 Meter vor dem Tor des SV Hochdorf unter Druck, eroberte den Ball und spielte diesen, mit toller Übersicht, zu dem in der Mitte freigelaufenen Fabian Werz, der in Torjägermanier das eins zu null erzielte.
Dass die frühe Führung notwendig war, zeigten die nachfolgenden Spielminuten. Der SV Hochdorf war spielerisch sicher fast eine Klasse besser, da es gelang den Ball zu kontrollieren, während unser ASV viel Laufarbeit und Willen dagegensetzte, aber zu viele gute Ballgewinne mit einem Fehlpass endeten. Somit war Hochdorf optisch überlegen und der ASV auf der Suche nach Sicherheit. Erschwert wurde das Unterfangen durch eine Verletzung (25. Spielminute) unseres Kapitäns Fabian Ehret, dessen Ausfall fast nicht zu ersetzen war. Bei einem Konter war es Torhüter Mario Rombach zu verdanken, dass der Ausgleich verhindert wurde. Nach 30 Minuten konnte erneut Tobias Schopp eine Pressingsituation im Mittelfeld für sich entscheiden, spielte einen tollen Ball in den Lauf von Ralph Selinger, der sich in unnachahmlicher Art über den Flügel durch setzte und mit einem Flachpass nach innen, den inzwischen mitgelaufenen Tobias Schopp bediente, welcher den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Ein toll herausgespieltes Tor und Effizienz pur! In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Hochdorf spielte gefällig ohne große Gefahr zu erzielen, der ASV machte die Räume zu und lauerte auf Konter.

Ein unhaltbarer Schuss aus 20 Meter ins untere linke Toreck zum verdienten Anschlusstreffer für Hochdorf, machte die Partie ab der 54. Minute wieder spannend. Jetzt wollte Hochdorf den Ausgleich und unser ASV die Entscheidung mit dem dritten Treffer. Als Hochdorf nach vorne rannte, konnte Silas Bärmann mit seiner Schnelligkeit, die Abwehr überlaufen und sein erstes Tor für die Aktiven erzielen. Der erneute Anschlusstreffer zum 3:2 von Hochdorf in der 71. Minute zeigte, das bis auf Tobias Schopp und Torhüter Mario Rombach, sehr viele ASV Spieler an diesem Tage nicht an ihr eigentliches Leistungsvermögen herankamen. Die vielen unnötigen Ballverluste, brachten Hochdorf immer wieder Spielanteile, auch wenn es nur noch einmal richtig gefährlich wurde.
Festzuhalten bleibt, der ASV gewann das Spiel glücklich, wenn auch die Effizienz, die Laufbereitschaft und der Einsatz stimmten, gegen einen starken SV Hochdorf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>