ASV Merdingen : FC Freiburg-St.Georgen 1:0 (0:0)

Bei extrem nasskaltem Wetter, traf unser Team auf die Reservemannschaft des Landesligisten Freiburg-St.Georgen. Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich ein schnelles und gutes Spiel.
Während unser ASV mit viel Laufarbeit und Einsatz, die sichtbare technische Überlegenheit der Gästemannschaft auszugleichen versuchte und dabei immer wieder dynamisch nach vorne spielte, konnte der leichte Favorit dieser Begegnung, in der ersten Hälfte nur durch eine verunglückte Flanke, die an den Pfosten ging, und einem sehenswerten Freistoß, der durch eine klasse Parade von Torhüter Mario Rombach geklärt wurde, gefallen.

In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit wusste der ASV immer besser das Spiel zu kontrollieren. Mit etwas mehr Übersicht und einer geringeren Fehlerquote beim Abspiel, hätte die Führung möglich sein können. Das 0:0 zur Halbzeit entsprach so jedoch dem Spielverlauf.

Mit Beginn der zweiten Hälfte entwickelte der FC Freiburg-St.Georgen mehr Druck und konnte das Mittelfeldgeschehen für sich entscheiden. Der ASV, nun immer mehr in die eigene Hälfte gedrückt, verlegte sich auf ein reines Konterspiel. Doch St.Georgen gelang es nicht, bei hohem Ballbesitz und optischer Überlegenheit, richtig gefährlich zu werden. Die wenigen zielstrebigen Aktionen auf das Tor, wurden zur sicheren Beute von Torhüter Mario Rombach.

In der Schlussphase konnte man erfreulicherweise feststellen, dass beide Teams gewinnen wollten. Unser ASV wechselte offensiv, was sich positiv bemerkbar machte, und St.Georgen rannte noch druckvoller an. Wie optimales und perfektes Umschaltspiel aussieht, zeigte jedoch unser ASV.
Als in der 90. Spielminute alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen schien, fing der FC St.Georgen, einen der vielen Kontersituationen unserer Mannschaft ab, spielte sofort Richtung ASV Strafraum und rückte mit der Abwehr komplett nach. Der gespielte Flachpass jedoch, wurde 25 Meter vor unserem Tor von Jonathan Schilling im Zweikampf mustergültig abgefangen und an Sebastian Pfahler weitergeleitet, der im hohen Tempo den Ball Richtung Tor des Gegners führte und mit einem klasse Pass Silas Bärmann in den Lauf spielte, welcher die aufgerückte Abwehr locker überlaufen konnte und eiskalt zum Siegtreffer, am Torhüter vorbei, den Ball im Tor versenkte.

St. Georgen haderte nach Spielende zu Recht mit der unglücklichen Niederlage, denn vor allem in der zweiten Halbzeit war man spielerische eine Klasse besser als unsere Jungs, jedoch von „unverdienten Sieg“ zu sprechen, entspricht nicht den gezeigten Leistungen, schon gar nicht, wenn man die Voraussetzung beider Vereine berücksichtigt. Dafür war unser ASV auch zu aktiv, zu aufopferungsvoll unterwegs, sowie im Abschluss viel zielstrebiger und St. Georgen einfach zu ungefährlich. Dieser Sieg, gegen einen tolle Mannschaft aus Freiburg-St.Georgen, hat die Vorfreude auf das 1/8 Finale im Bezirkspokal, gegen den Nachbarn aus Wasenweiler am 01.11. um 14:30h, noch weiter gesteigert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>