ASV Merdingen : SC Tiengen 3:0 (1:0)

Völlig verdient konnte unser ASV das brisante Derby gegen den SC Tiengen gewinnen.
Nach einer viertelstündigen Phase des Abtastens, in denen der SC Tiengen sehr gut organisiert und kompakt auftrat, übernahm der ASV das Spielgeschehen.
Der Ball zirkulierte sehr gut zwischen den Spielreihen und eine hohe Laufbereitschaft der Mannschaft war unübersehbar. Durch diese Spielgestaltung wurde der Gegner in Bewegung gebracht und musste Lücken lassen, die unser Team zu nutzen wusste.

Hochkarätige Chancen durch Sebastian Pfahler, Marco Hügle, nach toller Vorarbeit von Jens Leonhardt, sowie zweimal Georg Schächtele hätten die hochverdiente Führung bringen müssen. Weitere Möglichkeiten boten sich dem ASV in Halbzeit eins, die jedoch alle nicht den gewünschten Abschluss brachten. Als Kapitän Fabian Ehret kurz vor dem Halbzeitpfiff, einer Flanke in den gegnerischen Strafraum entschlossen nachging, konnte der Tiengener Abwehrspieler gerade noch zur Ecke klären. Fabian Werz brachte den Eckball, fast wie gewohnt, Punktgenau auf den heraneilenden Jonathan Schilling, dessen klasse Kopfball endlich die Führung brachte.

Großer Jubel im weiten Stadionrund, zeigte das die Mehrzahl der vielen Zuschauer zum Fanblock unserer Merdinger Mannschaft gehörte. Erwartungsgemäß mit mehr Druck und Energie versuchte der SC Tiengen nach der Halbzeit den Ausgleich zu erzielen und wäre fast belohnt worden. Bei zwei guten Möglichkeiten fehlte nicht viel zum Torerfolg. Der ASV musste dagegen halten, was auch geschah, jedoch war eine Phase der fehlenden Kompaktheit und mangelhaften Organisation nicht zu übersehen. Wären unsere starken Innenverteidiger Jonathan Schilling und Stefan Schopp, sowie unsere leidenschaftlich kämpfenden und laufstarken Doppelsechser Kapitän Fabian Ehret und Sebastian Pfahler nicht in der Lage gewesen, viele Aktionen des Gegners zu stören, hätte das Spiel kippen können.

So gelang es nach und nach das Spiel wieder besser zu kontrollieren und zu organisieren. Es lief die 59. Spielminute, Felix Landmann kam für den gut spielenden, aber im Abschluss leider glücklosen, Georg Schächtele ins Spiel. Kurz vorher war der stark auftretende Marco Hügle ca. 30 Meter vor dem Tiengener Tor gefoult worden und die Freistoßausführung stand bevor. Felix lief aufs Spielfeld und begab sich auf seine Freistoßposition am Strafraum des Gegners. Es kam wie es kommen musste, der von Fabian Werz erneut super getretene Freistoß, wurde von Felix eiskalt zum 2:0 verwertet. Erster Ballkontakt nach 20 Sekunden auf dem Spielfeld und Tor! Jetzt war die Messe eigentlich gelesen. Der SC Tiengen rannte immer weiter nach vorne, ließ immer mehr Räume und nur das Auslassen der Kontermöglichkeiten, muss sich unsere Mannschaft ankreiden lassen, ansonsten ließ das Team nur noch zwei Halbchancen des SC Tiengen zu.

Auf Grund der Personalsituation auf der ASV Bank, wechselte das Trainerteam Dennis Bärmann, eigentlich Verteidiger, als Sturmspitze für den völlig verausgabten Silas Bärmann, zehn Minuten vor Spielende ein. Dennis sollte den Gegner im Aufbauspiel immer wieder energisch stören. Auch diese Einwechslung sollte Auswirkungen auf das Spiel haben. Einen klasse Pass in die Gasse von Sebastian Pfahler gespielt, legte Felix Landmann völlig uneigennützig am Torwart vorbei zu Dennis Bärmann, der damit plötzlich ganz alleine vor dem gegnerischen Tor stand und nur den auf die Torlinie zurückeilenden Abwehrspieler überwinden musste, was ihm auch eiskalt zum 3:0 gelang. Ein tolles Tor, erzielt von einem absoluten Leistungsträger unseres Team 2, der immer besser wird, beendet ein Spiel in dem der ASV verdient als Derbysieger den Platz verlassen konnte, nach einer spielerisch tollen ersten Halbzeit und einer kämpferischen Leistung in der zweiten Hälfte, gegen eine nie aufgebenden Mannschaft aus Tiengen,in einer sehr fairen Partie. Der Derbysieg und vor allem die spielentscheidenden Torschützen Felix und Dennis wurden von den Mitspielern und den zahlreichen Zuschauern noch lange gefeiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>