Die U15 gewinnt gegen die SG Markgräflerland

Die C-Junioren waren auch in ihrem 2.Heimspiel siegreich und gewannen mit 1:0 (1:0).
Nach der schwachen Leistung in Denzlingen sollte im Heimspiel wieder gepunktet werden. Das Spiel war über die gesamten 70 Minuten sehr zerfahren. Es gab sehr viele Einwürfe und Unterbrechungen, sodass der Spielfluss beider Mannschaften ständig gestört wurden.

Zu Beginn des Spiels hatten die Gäste ein Übergewicht und konnten sich folgerichtig zwei gute Torchancen herausspielen. Nach 15 Minuten musste man bereits den angeschlagenen Kapitän und Abwehrchef Tim auswechseln, der über muskuläre Probleme klagte. Der Wechsel ließ das Team erwachen und fortan konnte das Spiel ausgeglichener gestaltet werden. Ein schöner Sololauf im Sechszehnmeterraum mit perfektem Chipball konnte Mike zur Führung einköpfen (23.). Einige Zeigerumdrehungen später war es erneut Mike, der nach feinem Zuspiel von Marius, gerade noch rechtzeitig geblockt werden konnte.
In der zweiten Halbzeit blieb es weiterhin ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Die einzige Chance der Gäste konnte der überragende Keeper Nevio souverän parieren. In den letzten zehn Minuten wurde es nochmal hektisch, da Markgräflerland ihre Viererkette aufgelöst hatten und ausschließlich auf lange Bälle setzten. Da man es nicht schaffte, die sich bietenden Konter sauber auszuspielen, musste bis zum Ende der Partie gezittert werden.
Mit dem Schlusspfiff war die Erleichterung über die nächsten drei Punkte sehr groß. Die Jungs haben wieder einen großen Kampf gezeigt und alles gegeben.
In der kommenden Woche steht wieder eine englische Woche an. Im Pokal geht es am Mittwoch zum SV Ballrechten-Dottingen. Aufgrund der Terminansetzung und den anstrengenden Wochen wird die Rotationsmaschine angeworfen, um einigen Spielern eine Pause zu gönnen bzw. anderen Spielzeit zu gewähren; andere sind wegen der Schule zusätzlich verhindert.
Am Wochenende wartet gegen die SG Breisgau ein weiteres Heimspiel auf uns.

Kader: Nevio (Tor), Conner, Tim, Yannik, Noah, Aaron, Tim, Simon, Fabian, Linus, Julius, Tom, Matis, Marius, Adrian, Mike.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.